Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten.

OK

Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen.

Neuer Standard in gewohnter Qualität - die KT.R-Temperaturregler

01.04.2016

Die Temperaturregler der KT.R-Serie sind die Nachfolger für die Temperaturregler KT4, KT8, KT9 der bewährten KT-Serie. Kunden profitieren von der beträchtlichen Verbesserung von Features wie schnelle und einfache Bedienbarkeit, vereinfachte Konfiguration und Funktionalität, Lesbarkeit des Displays und die kompakte Bauform, um nur einige zu nennen.

Die neuen, verbesserten Temperaturregler sind in drei DIN-Formaten erhältlich: 48x48mm, 48x96mm und 96x96mm. Das Einhalten bewährter Standards erfüllt die Marktanforderungen an Kosteneffizienz und kombiniert Sparsamkeit mit hoher Leistungsfähigkeit.

Leichte Konfiguration und Anpassung von Einstellungen

Sobald die Ersteinstellung durchgeführt und die Regelungswerte eingegeben wurden, ist das Gerät einsatzbereit. Oft verwendete bzw. oft zu ändernde Werte können schnell und leicht angepasst werden. Mit wenig Aufwand lässt sich ein reibungslos funktionierendes Temperiersystem einrichten. Alle nötigen Einstellungen sind über die Tasten auf der Vorderseite erreichbar.

Leichte Programmierung

Programmiert wird schnell und einfach über die Neun-Schritt-Methode. Für jeden Zeitabschnitt werden einfach die Sollwerte eingegeben. Damit ist volle Flexibilität des Temperiersystems gewährleistet.

Genaue Regelung der Wärmekapazität

Dank der schnellen Werteverarbeitung mit 125ms hat sich die Abtastzeit der neuen KT.R-Serie halbiert. Dank der doppelt so schnellen Reaktionsfähigkeit ist eine bessere Feinsteuerung z.B. der Wärmekapazität möglich.

Integrierte Auto-Tuning-Funktion

Die integrierte Auto-Tuning-Funktion basiert auf Schrittregelung. Aus dem Temperaturanstiegsmuster allein kann der Regler die PID-Konstanten errechnen. Selbst wenn der Einsatz der Auto-Tuning-Funktion nicht möglich sein sollte, lassen sich Konstanten errechnen. Da das Gerät nicht aus- und wieder eingeschaltet werden muss, wird die Temperaturregelung nicht unterbrochen. Die hochgenaue Betriebsart als PID-Regler garantiert einen Messbereichsumfang von 0.2%.

Weitere Besonderheiten:

  • Verbesserte Ablesbarkeit dank großem Display
  • Platzsparendes Design: Gerät ist nur ca. 60mm tief
  • Universaleingänge
  • Schutzart IP66 (staub- und wasserstrahlgeschützte Gehäusefront)
  • 5-stelliges LC-Display für PV/SV
  • Große, einfach zu bedienende Tasten
  • RS485-Schnittstelle (nur KT4R)
  • UL/c-UL-Prüfzeichen und CE-Kennzeichnung

Weitere Informationen