Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten.

OK

Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen.

Panasonic präsentiert pyroelektrischen Passivinfrarotsensor mit verbesserter radialer Empfindlichkeit

01.09.2017
Panasonic präsentiert pyroelektrischen Passivinfrarotsensor mit verbesserter radialer Empfindlichkeit

Pyroelektrische Passivinfrarotsensoren lenken über Linsen die einfallende Wärmestrahlung auf die Sensorelemente. Bewegt sich ein Objekt mit einer von der Umgebung abweichenden Temperatur in den Detektionsbereich, reagiert der Sensor. Dabei beeinflussen Parameter wie Umgebungstemperatur, Objektgröße, Objektgeschwindigkeit und Bewegungsrichtung die Ansprechcharakteristik und die Detektionsreichweite des Sensors.

Grundsätzlich gilt, dass tangentiale Bewegungen, also Bewegungen quer zu den Schaltzonen, besser detektiert werden als radiale Bewegungsabläufe. Das bedeutet, dass bei Bewegungen auf den Sensor zu die Erfassungsreichweite signifikant sinkt. Genau hier setzt der neue „Horizontally wide“-Detektionstyp an. Der neue Infrarotsensor überzeugt durch ein innovatives, von Panasonic patentiertes Linsendesign, wodurch eine höhere Empfindlichkeit gegenüber radialen Bewegungen erzielt wird. Damit ist Panasonic ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung von Bewegungssensoren inklusive Optik gelungen!

Die neue Type ergänzt die Produktfamilien EKMCxxx und EKMBxxx mit Digitalausgang (TTL/LVTTL) und mit verschiedenen Ruheströmen von 1µA, 2µA, 6µA und 170µA. Somit können sowohl kabelgebundene als auch batteriebetriebene Anwendungsplattformen bedient werden. Der „Horizontally wide“-Detektionstyp besitzt einen horizontalen Blickwinkel von 150° und einen vertikalen Erfassungswinkel von 35° (+10°/-25°) und ist wie bei den bereits vorhandenen PIR-Sensoren in den bekannten Linsenfarben weiß, perlweiß und schwarz erhältlich. Die flache Optik und die verschiedenen Farbvarianten ermöglichen eine ästhetisch anspruchsvolle Integration in moderne Gebäudemanagementanwendungen wie z.B.:

  • Thermostate zur bedarfsgerechten Heizungsregelung
  • Automatische Lichtschalter zur An- bzw. Abwesenheitserkennung
  • IP-Kameras zum Versenden situationsabhängiger Statusmeldungen
  • Infrarot-Einbruchsmelder für Fenster und Türen
  • Smart-Office-Anwendungen für eine kostenoptimierte Arbeitsplatzverwaltung
  • Displays mit bewegungsbasierter Aufweckfunktion


Gerne begleiten wir Sie mit unserer Fachexpertise auf dem Weg zu Ihrer Lösung! Gemäß Ihren technischen Anforderungen empfehlen wir den passenden PIR-Sensor und stehen bei Detailfragen wie z.B. zur Abschirmung bestimmter Detektionsbereiche beratend zur Seite.

Durch das modular aufgebaute Produktportfolio können verschiedenste Anwendungen bedient werden. Zudem kann auf veränderbare Marktbedürfnisse zügig reagiert werden, ohne ein komplettes Redesign durchführen zu müssen. Dies ist speziell in den schnelllebigen Zeiten des „Internet of Things“ (IoT) ein wichtiger Faktor und garantiert kurze Entwicklungszyklen und somit eine schnelle und zuverlässige Marktpositionierung.

Weitere Informationen