Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu, die wir einsetzen, um einen benutzerfreundlichen Service anzubieten.

OK

Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unserer Cookie Policy zusammengefasst. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit hier widerrufen.

Smart Grid und Smart Home mit Panasonic

15.03.2016

195 Staaten haben die weltweit erste gesetzlich verpflichtende Klimaschutz-Vereinbarung in Paris verabschiedet. Regierungen und Interessenvertreter werden auf strengere Richtlinien und Normen dringen, um die globale Erwärmung einzudämmen, die CO2-Emissionen zu reduzieren und den Energieverbrauch zu optimieren.

Das hat Auswirkung auf den Markt der Gebäudeautomatisierung und die dazugehörigen Technologien. Intelligente Energiesparsysteme gewinnen stets an Popularität. Dadurch können sie kostengünstiger produziert werden, was wiederum das Interesse der Kunden verstärkt. Herkömmlich verdrahtete Systeme werden mit drahtlosen Systemen kombiniert, um eine 100%-ige Vernetzung zu erreichen. Es wird erwartet, dass der Gebäudeautomatisierungsmarkt bis 2020 ca. 55 Milliarden US-Dollar erreicht. Im Jahr 2013 waren es noch etwa 30 Milliarden US-Dollar.

Neue Städtekonzepte wie die nachhaltig funktionierende „Smart City“ Fujisawa (Fujisawa SST) können unser Leben und unsere Umwelt in Zukunft völlig verändern. In Fujisawa kommt die gesamte Produktpalette von Panasonic von innovativen Komponenten bis zu Energielösungen bereits zum Einsatz. Sein breites Angebot an Komponenten, die speziell für Smart-Grid- und Smart-Home-Anwendungen entwickelt wurden, erweitert Panasonic Electric Works fortlaufend um Produkte wie u.a. Steckverbinder, PIR-Sensoren, Schalter, Halbleiter und elektromechanische Relais.

Wenn es um die Entwicklung der nächsten Komponentengeneration geht, ist Panasonic Electric Works Experte, wie schon das EP-Relais zum Schalten von DC-Lasten bis 300A DC zeigt. Ein weiteres Beispiel ist das Halbleiterrelais AQV258HA für Anwendungen bis 1500V DC, z.B. zur Überwachung der Isolierung zwischen Hoch-/Niederspannung und Masse in Batteriemanagementsystemen (BMS). Diese Produkte erlauben es unseren Kunden, intelligente Stromnetzlösungen auf höchstem Qualitätsniveau zu entwickeln.

Auf der anderen Seite wächst auch der Markt für Gebäudeautomatisierung kontinuierlich. Intelligentes Wohnen wird immer populärer — eine Entwicklung, die vor allem durch den Trend zum Internet der Dinge vorangetrieben wird. Smarte Dinge werden entwickelt, um den Menschen so bequem wie möglich zu unterstützen. Zu diesem Zweck sammeln sie Daten, führen intelligente Analysen durch, steuern Aktoren oder andere Geräte und melden den Status zurück an den Benutzer. Panasonic Electric Works bietet eine große Vielzahl an Steckverbindern von Board-to-Board- bis hin zu flexiblen Printed-Circuit-Steckverbindern (FPC). Man findet sie in Multi-Sensor-Anwendungen oder -Geräten mit integriertem Display, z.B. intelligenten Thermostaten. Vor allem bistabile Leistungsrelais der DW-/DE-Serien setzt man in KNX-Anwendungen zum Steuern von Stellgliedern, Schalten von Jalousien, elektronischen Vorschaltgeräten oder LED-Treibern ein. Sie werden von kleinen, unauffälligen PaPIR-Sensoren (Panasonic Passive Infrarotsensoren) mit flacher Linse und eingebautem Verstärker ausgelöst, die für die Erkennung auch kleinster Bewegungen optimiert sind. Die PIR-Sensoren der EKMB-Familie können dank der weltweit niedrigsten Stromaufnahme von nur 1µA perfekt in batteriebetriebene Geräte integriert werden. Amorton-Solarzellen wie die AM-30 eignen sich perfekt für Lösungen zur Energiegewinnung sowie für batterielose Produkte wie Bewegungsmelder. Außerdem bietet Panasonic Electric Works die größte Auswahl an Signal- und PhotoMOS-Relais, die vor allem zum Schalten von Alarm- und Audiosignalen in Sicherheitseinrichtungen eingesetzt werden.

Unser Team aus Applikationsingenieuren berät Sie gerne bei der Auswahl des optimalen Produkts für Ihre Applikation!